Inverted Classroom mit ARSnova

Erklärvideo von Jürgen Handke: Der Inverted Classroom an der Universität Marburg

Bei der Lehrmethode Inverted Classroom, auch „Flipped Classroom“ genannt, wird die Wissensvermittlung im Unterricht ausgelagert, damit mehr Zeit im Hörsaal für Fragen und für die Vertiefung des Lernstoffs zur Verfügung steht. Im Idealfall kombiniert die Lehrmethode „Inverted Classroom“ die Methoden „Just-in-Time Teaching“ (JiTT) und „Peer Instruction“ von Eric Mazur.

ARSnova ist das einzige Feedback- und Abstimmungstool, das alle ICM-Phasen unterstützt:

  1. Vorbereitungsphase:  Die Lehrvideos können direkt in die ARSnova-Fragen per YouTube- oder Vimeo-Links eingebunden werden. Bei jedem Lehrvideo stehen die zugehörigen Fragen, um das aufmerksame Betrachten und das Verständnis der im Video vermittelten Inhalte zu überprüfen, siehe die Vorbereitungsaufgaben in der Demo-Session. Die Auswertung der Vorbereitungsfragen und die Sichtung der Fragen der Studierenden dienen als Entscheidungsgrundlage für die Unterrichtsanpassung nach der JiTT-Methode.
  2. Präsenzphase:  Das in der Vorbereitung erarbeitete Wissen der Studierenden erlaubt den Einsatz didaktisch höherwertiger Konzeptfragen nach der Peer-Instruction-Methode in der Vorlesung. ARSnova unterstützt die Logistik dieser Methode durch Zwei-Runden-Abstimmungen mit Countdown-Timer.
  3. Nachbereitungsphase:  Für das Self-Assessment und zur Prüfungsvorbereitung bietet ARSnova das Frageformat Lernkarte an. In einer kursbegleitenden zweiten ARSnova-Session, die als Lernkartei nach Leitner fungiert, kann die Lehrperson auf der Rückseite einer Lernkarte die wichtigsten Fachbegriffe, Methoden und Quellen der letzten Unterrichtseinheit ausformulieren. Es können alle Medienarten (Bilder, Videos, Podcasts und Webseiten) auf der Vorder- und Rückseite einer Lernkarte eingebunden werden.

Erklärvideo von Fidelma Rigby, School of Medicine, Virginia Commonwealth University

Just-in-Time Teaching (JiTT) ist eine Lehrmethode, die auf der Rückmeldung der Studierenden zu ihren Hausaufgaben basiert, um die nächste Vorlesung inhaltlich angepasst vorzubereiten. Engagement und Motivation der Studierenden sollen auf diese Weise gefördert und die Effizienz des Präsenzunterrichts verbessert werden.

ARSnova unterstützt die JiTT-Didaktik, indem es zwischen Vorbereitungsaufgaben und Hörsaalfragen unterscheidet (siehe Infografik) und für die Studierenden eine Option anbietet, eigene Fragen anonym zu stellen. Das am Tag vor der Vorlesung von ARSnova ausgewertete studentische Feedback (Beantwortung der Vorbereitungsfragen, Fragen der Studierenden) erlaubt der Lehrperson, ihren Unterricht inhaltlich auf die tatsächlichen Bedürfnisse der Studierenden anzupassen.

Infografik inspiriert von Ives Araujo: Implementation of Just-in-Time Teaching and Peer Instruction
Kommentar verfassen

wird nicht veröffentlicht